Startseite » Projekt-Plattform

Brotkrumen-Navigation

Mitmachen  - für Kindertagesstätten und Kindertagespflege

Deutscher KiTa-Preis 2022
Der "Deutsche KiTa-Preis 2022" ist ein Preis für jede Kindertageseinrichtung und jedes lokale Bündnis in Deutschland.
Der Preis geht an Kita-Teams und lokale Bündnisse, die gute Qualität kontinuierlich weiterentwickeln – im Zusammenspiel mit ihren Trägern, mit Eltern und mit Akteuren aus dem Umfeld der Kita. Die Kriterien für die Kategorie „Kita des Jahres“ hat die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung zusammen mit der Internationalen Akademie Berlin gGmbH entwickelt. Für die Kategorie „Lokales Bündnis des Jahres“ hat die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung die Kriterien erarbeitet.

Im Frühjahr 2022 werden fünf Kindertagesstätten und fünf lokale Bündnisse für frühe Bildung mit dem Deutschen Kita-Preis geehrt.
Insgesamt ist die Auszeichnung mit 130.000 Euro dotiert. In den beiden Kategorien „Kita des Jahres“ und „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“ wird es jeweils einen ersten Preis und vier zweite Preise geben.
Das Preisgeld vergeben wir wie folgt:
  • Je 25.000 Euro für die Erstplatzierten in den beiden Kategorien.
  • Jeweils 10.000 Euro für die vier Zweitplatzierten in jeder der beiden Kategorien.   
Gesucht werden Kitas und Initiativen, die Kinder überzeugend in den Mittelpunkt ihrer pädagogischen Arbeit stellen, sie im Alltag mitentschieden lassen sowie Eltern und Nachbarschaft einbinden.
Bis zum 31. Juli 2021 haben Sie hier die Möglichkeit, Kitas und lokale Bündnisse für den Deutschen Kita-Preis 2022 vorzuschlagen oder sich zu bewerben.
       
Für eine eigene Bewerbung finden Sie hier die Bedingungen sowie erforderlichen Unterlagen.
Auf der Webseite des Deutschen Kita-Preises finden Sie viele weitere Informationen und die Möglichkeit sich zu bewerben!
Neues BNE-Programm
Die Deutsche UNESCO-Kommission und das Bundesministerium für Bildung und Forschung zeichnen Institutionen aus, die sich für Bildung einsetzen und nachhaltige Entwicklung aktiv fördern. 
Ziel der Auszeichnungen ist es, erfolgreiche BNE-Akteurinnen und -Akteure sichtbar zu machen und zu stärken, um BNE mit ihrer Hilfe in die Breite der Gesellschaft zu tragen. Mit BNE erwerben Lernende das Wissen und die Fähigkeiten, aktiv und verantwortungsvoll an der Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft mitzuwirken.
Finden Sie alle nötigen Informationen auf der Webseite der Deutschen UNESCO-Kommision.
Alle Informationen zu dem Bewerbungsvorgang finden sie hier!
Deutsches Jugendinstitut (DJI) und Robert Koch-Institut (RKI): Corona-KiTa-Studie
Deutschlandweite Studie: Forschen. Wissen. Schützen.
Die vom Bundesgesundheitsministerium und Bundesfamilienministerium geförderte Studie, möchte herausfinden, welche Infektionsrisiken für Personen bestehen, die sich in Kindertageseinrichtungen bewegen. Zudem soll identifiziert werden, welche Herausforderungen der Alltag unter den Bedingen von Sars-CoV-2 mit sich bringt. Ziel ist es Lösungsansätze für einen bestmöglichen Infektionsschutz in der Kindertagesbetreuung liefern zu können.
Corana-KiTa-Studie: Anmeldung bis auf Weiteres möglich

Für aussagekräftige Ergebnissse sind das Deutsche Jungendinstitut (DJI) und Robert Koch-Institut (RKI) auf Ihre zahlreichen Daten angewiesen. Genauere Informationen finden Sie unter www.corona-kita-studie.de/

Möchten Sie die Studie unterstützen? Eine Teilnahme ist derzeit bis auf Weiteres durch eine einfache Anmeldung  möglich.

Finden Sie hier die aktuellen Quartalsberichte der Corona-KiTa-Studie sowie die regelmäßigen Zwischenberichte aus den weiteren Modulen.
Nationales Qualitätszentrum für Ernährung in Kita und Schule (NQZ): Befragung zur Ernährungsbildung in Kindertageseinrichtung und Kindertagespflege
Mithilfe Ihrer Erfahrungen als Akteur in der Kindertagesbetreuung möchte das Nationales Qualitätszentrum für Ernährung in Kita und Schule mehr Einblick in die Ernährung in den Settings „Kindertageseinrichtungen“ und „Kindertagespflege“ bekommen. Hauptsächlich geht es um Aspekte der Ernährungsbildung

Über das NQZ:
Das Nationale Qualitätszentrum für Ernährung in Kita und Schule (NQZ) unterstützt als nationaler Partner die Länder bereits seit 2016 zu Themen der Kita- und Schulverpflegung. Mit Dienstsitz Berlin ist das NQZ Teil des Bundeszentrums für Ernährung (BZfE), welches wiederum als eigene Abteilung in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) angesiedelt ist.
Im Fokus steht die Unterstützung der Bundesländer bei der Umsetzung von Maßnahmen im Handlungsfeld „Gesundes Aufwachsen“ in Bezug auf den Bildungsort Mahlzeit. Es gilt, die pädagogische Arbeit zur Ernährungsbildung zu stärken. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der NQZ-Infoplattform zum Gute-KiTa-Gesetz.
Finden Sie hier noch mehr Information zu dieser Umfrage oder nehmen Sie direkt daran teil! 
Deutsches Jugendinstitut (DJI): Lunchbag Sessions
Lunchbag Sessions - Familie am Mittag: Ein familienwissenschaftliches Kolloquium der Abteilung F des DJI
Familien sind die Keimzellen der Gesellschaft. Dies wurde vielleicht niemals so klar wie während der laufenden Pandemie. Familienwissenschaftliche Forschung fragt danach, wie sich familiale Lebenslagen und familialer Wandel im Kontext der gesellschaftlichen Veränderungsprozesse gestalten, wie es Familien gelingt, ihre Aufgaben zu erfüllen und welcher staatlichen Unterstützungsleistungen und Hilfen es hierfür bedarf.
Finden sie in diesem Flyer alle nötigen Informationen und die Termine aller Veranstaltungen. Sie können sich zudem über den Flyer für die Veranstaltungen anmelden oder direkt eine E-Mail an die Kontaktstelle senden. 

Kontakt und Anmeldung
Karola Franz
E-Mail: franz@dji.de
Die nächste Veranstaltung findet von 13-14 Uhr an dem folgenden Termin statt: 
28.07.2021 Familien in gemeinschaftlichen Wohnformen – Chancen und Herausforderungen
(Vortragende: Dr. Martina Heitkötter, Dr. Shih-cheng Lien)
Finden Sie hier alle nötigen Informationen zu dieser Veranstaltung.